Gemeinde Muehlhausen im Kraichgau

Seitenbereiche

  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild

Seiteninhalt

Richtfest Seniorenresidenz Mühlhausen

Ende des Jahres soll alles fertig sein

Richtfest an der „Seniorenresidenz Kraichgau“ am Mühlhausener Ortsrand – 90 stationäre Plätze

Mühlhausen. (seb) „Wir können uns ’von’ schreiben, so viele Angebote für ältere Menschen in Mühlhausen zu haben“, meinte Bürgermeister Jens Spanberger beim Richtfest der „Seniorenresidenz Kraichgau“. Mit dieser vollstationären Einrichtung am westlichen Ortseingang werde man ergänzend zur ambulanten Pflege der Sozialstation, zu Seniorenzentrum am Rathaus mit Tagespflege und ambulanter Wohngemeinschaft, den verschiedenen Angeboten der kirchlichen Träger und überdies den Seniorenbeauftragten der Gemeinde selbst praktisch „alles fürs Wohnen im Alter“ bieten. Allenfalls eine Kurzzeitpflege wäre noch wünschenswert.

In seiner Begrüßung hatte Investor Rainer Rudolf, Geschäftsführer des gleichnamigen Wohnbauunternehmens aus Neckarsulm, erklärt, man halte am sportlichen Zeitplan fest und rechne bis Ende dieses Jahres mit der Fertigstellung der Seniorenpflegeeinrichtung. Auf dem 4300-Quadratmeter-Grundstück habe im Mai vorigen Jahres der Bau begonnen, blickte er zurück. 90 stationäre Heimpflegeplätze in barrierefreien Appartements sind im Entstehen, nämlich sechs Wohngruppen für je 15 Bewohner. Im fünften Stock sind 14 barrierearme Ein- bis Zwei-Zimmer-Wohnungen geplant, die für Senioren geeignet sind, aber grundsätzlich allen Interessierten angeboten werden. Neben Haupteingang und Empfang wird im Erdgeschoss eine Caféteria eingerichtet, die auch der Öffentlichkeit zugänglich sein soll. Die Gesamtnutzfläche beläuft sich auf über 6800 Quadratmeter.

Eigentlich hätte der Rohbau nicht ein ganzes Jahr dauern sollen, „aber ich schaffe es nicht, mich durchzusetzen“, sagte Rudolf augenzwinkernd. Wegen der außerordentlich guten Baukonjunktur sei es auch zu nicht kalkulierbaren Kostensteigerungen gekommen, ob der Investitionsrahmen von 16 Millionen Euro eingehalten werden könne, sei offen.

„Wir wollen den Bewohnern ein Zuhause bieten“, hob Martin Hiller von Vitalis Care hervor, dem künftigen Betreiber der Seniorenresidenz (mit Sitz in Feldkirchen-Westerham). Respekt und Wertschätzung gegenüber den Klienten seien essenziell. Er zeigte sich erfreut über den trotz aller Herausforderungen zügigen Baufortschritt, „auch wenn er uns viel Arbeit kostet“, und bedankte sich für die reibungslose und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Beteiligten. Mit Blick auf die anwesenden Gemeindevertreter sagte er: „Wir haben das Gefühl, hier in Mühlhausen herzlich willkommen zu sein.“

Nach „harten, arbeitsreichen Tagen“ sei „ein schönes Werk gelungen“, auf das alle Beteiligten stolz sein könnten, freute sich Claus Maier von der M.K. Bauunternehmung Neckarsulm im Richtspruch. Er schloss mit den besten Wünschen für alle, die hier künftig ein und aus gehen.

Mühlhausen erleben

Sie möchten etwas unternehmen? Sie wollen wissen, was in den nächsten Tagen und Wochen in Mühlhausen geboten wird? Ob Konzert, Sportveranstaltung oder Vortrag, Sie finden alle Termine in unserem Veranstaltungskalender.

Hier geht's zum Veranstaltungskalender.