Gemeinde Muehlhausen im Kraichgau

Seitenbereiche

  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild

Bild ausblenden

Bild einblenden

Fenster schließen

Informationen zum Corona Virus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2/ COVID-19) breitet sich weiter rasant aus. Zahlreiche Länder sind dabei weltweit betroffen, weswegen die Weltgesundheitsorganisation WHO diese zur Pandemie einstufte.

Zwischenzeitlich sind die ersten positiv erkrankten Personen auch in der Gemeinde Mühlhausen festgestellt worden. Die Zahl der infizierten Menschen steigt weiter rasant an. Eine große Anzahl an Personen stehen unter häuslicher Isolation (Quarantäne).

 

Um die aktuelle Corona-Pandemie einzudämmen, die Ansteckungsgefahr zu verringern, die Infektionszeiten zu verlangsamen und besonders um dem Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger nachzukommen, wurden in den letzten Tagen verschiedene Maßnahmen eingeleitet. Die Gemeinde Mühlhausen folgt dabei den Handlungsempfehlungen des Robert Koch-Instituts, des Gesundheitsamtes Rhein-Neckar-Kreis sowie dem Städte- und Gemeindetag.

Folgende Maßnahmen wurden vorsorglich angeordnet und gelten bis nach den Osterferien (Sonntag, 19. April 2020, 24:00 Uhr):

1. Ab Dienstag, 17.03.2020 werden die Schulen sowie die örtlichen Kindertagesstätten geschlossen. Die Schließungen sind befristet bis einschließlich 17.04.2020.

2. Für Elternteile, die beide in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, wird es eine Notfallbetreuung für Kinder (U3-Ü3) in den Kindergärten geben. Beide Elternteile müssen nachweisen, dass Sie in einer kritischen Infrastruktur beschäftigt sind (etwa Polizei, Feuerwehr, medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten, Lebensmittelproduktion und –einzelhandel, Müllabfuhr sowie Energie- und Wasserversorgung).

3. Alle öffentlichen Veranstaltungen sowie alle Veranstaltungen, die in gemeindeeigenen Räumen stattfinden, werden bis zum 19.04.2020 abgesagt. Dies gilt insbesondere für alle Veranstaltungen sowie vereinsinterne Treffen und Übungen in den Bürgerhäusern, in den Turn- und Sporthallen sowie auf den Sportplätzen.

4. Das Rathaus in Mühlhausen bleibt bis auf Weiteres besetzt. Die Ämter sind während den Öffnungszeiten erreichbar. Jedoch bleibt das Gebäude verschlossen und wird nur nach erfolgter Terminvereinbarung geöffnet.

5. Die Poststelle in Mühlhausen bleibt bis zum 19.04.2020 geschlossen. Soweit wie möglich können Postangelegenheiten in der Poststelle in Rettigheim getätigt werden.

6. Die Verwaltungsstellen in Rettigheim und Tairnbach sind bis zum 19.04.2020 geschlossen.

7. Die Büchereien in Mühlhausen und Rettigheim bleiben ebenfalls bis zum 19.04.2020 geschlossen.

8. Das Lehrschwimmbecken Rettigheim bleibt bis zum 19.04.2020 geschlossen.

9. Die Häckselplätze in Mühlhausen und Rettigheim bleiben geschlossen.

10. Es gilt ein beschränkter Zugang zu den Räumen der ambulant betreuten Wohngemeinschaft (WOGE Mühlhausen) sowie in die Kraichgau-Seniorenresidenz Mühlhausen.

Weitere Einschränkungen hat die Bundesregierung mit den Ländern gefasst und die (Corona-Verordnung – CoronaVO) in Kraft gesetzt. Folglich werden nun auch die Geschäfte, Gaststätten und öffentliche Einrichtungen eingeschränkt und die öffentlichen Spielplätze und Bolzplätze geschlossen.

 

Auf unserer Homepage unter „Neues zum Corona Virus“ können Sie die jeweiligen Pressemitteilungen und Informationen nachlesen (https://www.muehlhausen-kraichgau.de/de/rathaus-gemeinderat/neues-zum-corona-virus).

Zugleich möchte ich gerade die jüngere Generation bitten, sich an den kommenden Nachbarschaftshilfen sowie den eingerichteten Liefer- und Unterstützungsdiensten zu beteiligen. Die Menschen, welche in häuslicher Isolation leben, werden es Ihnen danken. Jetzt ist Zusammenhalt gefragt!

Trotz der erheblichen Eingriffe in unser gesellschaftliches Leben möchte ich Sie bitten, möglichst Ruhe zu bewahren, den behördlichen Empfehlungen zu folgen und die Anordnungen zu respektieren. Die Gesundheit hat erste Priorität und sollte nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden.

Abschließend bitte ich um Verständnis für die aktuell getroffenen Maßnahmen, die wir ausschließlich zum Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger sowie unserer Beschäftigten in den kommunalen Einrichtungen getroffen haben.

 

Für weiteren Informationen steht Ihnen das Infotelefon des Gesundheitsamtes beratend zur Seite. Es ist täglich von 7:30 Uhr bis 19:00 Uhr unter der Durchwahl (06221) 522-1881 erreichbar. 

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter

Robert Koch-Institut (www.rki.de)

Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis (www.rhein-neckar-kreis.de)

sowie auf den Internetseiten des Landes Baden-Württemberg.

Bitte denken Sie auch daran, dass dies für alle Beteiligten eine absolute Ausnahmesituation ist und jeder sein Bestes gibt. Jetzt ist Zusammenhalt, aber auch die notwendige Ruhe und Sachlichkeit gefragt.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und Vertrauen in diesen schwierigen Zeiten.

Mit besten Grüßen

Jens Spanberger
Bürgermeister