Seite drucken
Gemeinde Mühlhausen (Druckversion)

Neues aus dem Rathaus

Informationsveranstaltung zur Sanierung und Neugestaltung der Hauptstraße, 2. Bauabschnitt, in Mühlhausen

 

Bürgermeister Jens Spanberger hatte zur Informationsveranstaltung zur Sanierung und Neugestaltung des zweiten Bauabschnittes der Hauptstraße in Mühlhausen am Montag, den 12. März 2018 in das Bürgerhaus eingeladen.
 
Erfreulich war ein zahlreiches Erscheinen, so dass Bürgermeister Spanberger neben Herrn Karl Haag vom Städteplanungbüro Wick + Partner, Herrn Nico Sauter vom Ingenieurbüro Willaredt, Herrn Carsten Grimmig und Herrn Keller vom Tiefbauunternehmen Grimmig GmbH sowie Bauamtsleiter Uwe Schmitt auch anwesende Anwohner, Grundstückseigentümer sowie Gewerbebetreibende begrüßen konnte.
Zunächst gab Herr Spanberger einen Überblick über den zweiten Bauabschnitt, kommende Informationsveranstaltungen und die Einrichtung eines Newsletters, um alle Beteiligten und Interessierten auf dem aktuellen Stand zu halten. Aber auch die Kritik am ersten Bauabschnitt wurde vom Bürgermeister aufgegriffen, denn übermäßig lange Sperrungen sollen jetzt durch eine bessere Abstimmung mit den Versorgern vermieden werden, wenn auch weitere historische Funde sowie ein schlechter Bauuntergrund nicht vorhersehbar sind.
 
Herr Karl Haag vom Stadtplanungsbüro Wick + Partner veranschaulichte den Anwesenden anschließend die Rahmenplanung des Bauabschnittes anhand seiner Präsentation. Herr Haag gab einen Überblick über die Stellplatzsituation, mit den 29 geplanten Stellplätzen werden auch Behindertenstellplätze, Kurzparker- sowie Stellplätze für Elektrofahrzeuge realisiert.
Das Grünflächenkonzept sieht standortgerechte Pflanzungen mit Ahorn vor und auch die Beleuchtung wird den Gegebenheiten angepasst. So wird die im ersten Bauabschnitt als verwendete Beleuchtung von 27 Watt auf 41 Watt erhöht und damit im neuen Abschnitt heller ausfallen. Im Bereich des Fußgängerüberwegs vor der Volksbankfiliale wird die Beleuchtung ebenfalls angepasst.
 
Anschließend stellte Herr Sauter vom Ingenieurbüro Willaredt die Ausführungsplanung anhand einer Präsentation anschaulich vor und konnte die Anwesenden so über die Kanalsanierung und den Straßenbau informieren.
Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit erfolgt die Kanalsanierung im Inliner-Verfahren, bei dem das Rohrsystem durch flüssiges Kunstharz erneuert wird. Eine offene Bauweise kann damit vermieden werden. Die Haltbarkeit liegt bei etwa 50 Jahren.
Um auch im Straßenbau einen optimalen Bauablauf zu gewährleisten, wurden durch Diplom-Mineralogen Herrn Frey alle 5,0 m Bodenuntersuchungen durchgeführt, so dass die Planung an die Ergebnisse der Bodenbelastung angepasst werden konnten.
Durch den Wegfall der Bundesstraße wird die Straßenbreite von derzeit 8,0 m auf 6,0 m reduziert. Dennoch ist die Belastungsgrenze auch für die Pflasterbereiche sehr hoch, um hohem Verkehrsaufkommen durch Autobahnsperrungen oder Ähnliches standhalten zu können. Dies gilt besonders für die bereits gepflasterten Kreuzungsbereiche.
 
Der Fußgängerüberweg vor der Volksbank wird mit einem Blindenleitsystem ausgestattet und rollatorgerecht angelegt. Auch die Wasserleitungen inklusive der betroffenen Hausanschlüsse werden überholt, die jeweiligen Eigentümer werden hierzu noch vom ZWL Malsch benachrichtigt.
 
Im Rahmen des Glasfaserausbaus ist auch der Zweckverband High-Speed-Netz Rhein-Neckar involviert. Dieser wird den Grundstückseigentümern die Möglichkeit anbieten einen Hausanschluss für Glasfaser mit verlegen zu lassen.
 
Abschließend gab Nico Sauter noch den zeitlichen Ablauf der vier Bauabschnitte bekannt, bei dem eine Vollsperrung nur zur Auftragung der Asphalt-Deckschicht notwendig ist. Dies wird sich auf maximal eine Woche belaufen. Die Verkehrsregelung zur halbseitigen Sperrung wird noch mit der Verkehrspolizei Mannheim abgestimmt.
Baubeginn ist der 16.04.2018, als Termin für das Bauende wurde der 31.05.2019 ermittelt.
 
Im Anschluss an die Präsentationen erfolgte eine gut angenommene Fragerunde, bei der sich die Beteiligten sowie die Verwaltung den Anliegen der anwesenden Anwohner und Geschäftsinhabern stellen konnten.
 
Bürgermeister Jens Spanberger bedankte sich bei den Anwesenden für das Interesse sowie das zahlreiche Erscheinen und wünschte mit Hinblick auf die kommenden Ostertage einen guten Bauverlauf.

Unser Service für Sie

Sie haben ein Anliegen? Unter der Rubrik Bürgerservice finden Sie Informationen zu allen Lebenslagen von A-Z sowie Formulare und Ihre Ansprechpartner in der Gemeindeverwaltung.

Hier geht's zum Bürgerservice.

http://www.muehlhausen-kraichgau.de/index.php?id=62&no_cache=1